NordwestREPRO  hat für den 4. Oldenburger BIMTag 2017 den Lichthof der Jade Hochschule in Oldenburg in eine Messehalle verwandelt. Der Lichthof wurde zusätzlich nach der Eröffnungsveranstaltung in kürzester Zeit zu einem "BIM-Marktplatz" umgestaltet, auf dem verschiedene Experten in voneinander getrennten Bereichen für Beratungsgespräche zur Verfügung standen.

Hierzu plante NordwestREPRO mit dem modularen CROWN-Truss Messesystem eine Aufstellsituation, bei der vorhandene Stelltafeln der Hochschule, die sonst von Studenten zur Präsentation von Studienarbeiten genutzt werden, überbaut und mit Halogenspots ausgeleuchtet wurden. Das CROWN-Truss Messestandsystem besteht aus Verbindungsplatten, Verbindungswürfeln, Standfüßen und Traversen in verschiedenen Längen, die platzsparend zusammengeklappt werden können.

Dieses System ermöglich es, verschiedenste Aufstellsituationen zu realisieren und sich an die vorliegenden Raumsituationen ideal anzupassen. Zusätzlich zum Messesystem wurde die Veranstaltung mit verschiedenen Großformatdrucken aufgewertet. Hier druckten wir großformatige Ansichten aus der Stadt Oldenburg auf Bannermaterial und weiterhin themenbezogene Großbilder, die auf einfache Hohlkammerstegplatten kaschiert wurden und in die einzelnen Besprechungsbereiche eingehangen wurden.

 

 

 

Branchenkollegen kennen das Problem: Was sich auf dem Datenträger befindet, soll gedruckt werden, aber vor Ausführung des Auftrags wüsste der Kunde gerne, was es kostet. Also setzt man einen Mitarbeiter an den Datenträger, der sich durch den Datenbaum klickt und durch Öffnen der Dokumente und Ermitteln der Größen eine Übersicht erstellt, nach der dann die Kosten festgestellt werden können. Da bekommt man schon einmal eine DVD, die 32 Ordner umfasst, in denen 454 Dokumente abgelegt sind und die fast 7000 Seiten umfasst.

Das kostet Zeit. Und die haben wir nicht.

Wir setzen dafür unsere Betriebssoftware ein. Neben dem Import von Produktionsdaten aus unserer Ausgabesteuerung können wir auch andere Daten einlesen. Wir lesen den Datenträger mit allen Ordnern und Unterordnern über unser Analysetool ein und erhalten eine Übersicht über alle Dateien unter Angabe der Größe und den Seitenzahlen innerhalb des Programms.

Screenshot 1

 

Dieses Analyseergebnis kann man als Exceltabelle speichern und entsprechend auswerten. Da das Analyseprogramm jedoch nicht die Seiten gesamt, sondern fortlaufend angibt, besteht ein 20-seitiges Dokument aus 20 Zeilen, wobei jede Zeile eine Seite weiter zählt. Hier haben wir schon eine gute Unterstützung, aber das Ermitteln der Seiten pro Dokument ist wieder recht zeitaufwändig.

Screenshot 2

 

 

Um uns die Arbeit weiter zu vereinfachen, importieren dieses Analyseergebnis in die Positionsmaske unserer Betriebssoftware.

 

Screenshot 3

 

 

Neben dem Ermitteln des Aufwands wird bei diesem Verfahren gleich der passende Artikel herangezogen und der mit der Kundenpreisliste verknüpfte Verkaufspreis gezogen. Dafür haben wir uns eine entsprechende Funktion programmieren lassen, die beim Importieren die Seitenzahlen zusammenfasst und in einer Zeile angibt. Wir können mit dieser Arbeitsweise in kürzester Zeit umfangreiche Datenbestände analysieren, realistische Kostenvoranschläge erstellen und einen Überblick über den entstehenden Aufwand erhalten, der auch in die Produktions- und Belegungsplanung einfließen kann. 

 

Screenshot 4

 

Was früher Stunden und sogar Tage gedauert hat, erledigen wir jetzt innerhalb weniger Minuten. Und könnten mit den eingetragenen Werten auch gleich einen Lieferschein und eine Rechnung erstellen, da die Analysedaten den Produktionsdaten entsprechen.

 

Sie sind bereits in den letzten Vorbereitungen Ihrer Veranstaltung, haben schon die Teilnehmerliste und brauchen noch dringend Namensschilder? Liefern Sie uns eine Excel-Datei mit den Teilnehmern, den Rest machen wir. Fertig eingelegt in Kunstoffhüllen, rückseitig mit Sicherheitsnadel und Klemme ausgerüstet. Oder auch in Hängetaschen eingeschoben, Hosenträgerclip montiert und Schlüsselband vorbereitet. Und das durch Digitaldruck auch kostengünstig, kurzfristig und schnell.

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und lassen Sie sich ein individuelles Angebot unterbreiten.

Ab 100 Stk. schon für 0,95 Euro netto/Karte

 

 

 

Wir werden schon mal gefragt, was eigentlich Repro in unserer Firmenbezeichnung bedeutet. Der Begriff Repro steht für Reprografie, einem Sammelbegriff für alle Verfahren der dauerhaften Reproduktion von Vorlagen. Ein schönes Beispiel aus unserem Alltag haben wir hier - auf welcher Seite liegen die Vorlagen?

 

wegekarte web

Die Stiftung der Ingenieurkammer Niedersachsen lobt jedes Jahr Preise für herausragende Arbeiten aus. Zur vereinfachten Abwicklung haben wir eine neue Internetseite erstellt, über die die Daten der Kandidaten auf der Webseite eingereicht werden können. Jedes Vorstands-/Kuratoriumsmitglied kann im internen Bereich die Arbeiten abschließend einsehen und für einen Kandidaten eine Stimme abgeben. Unternehmen, die die Arbeit der Stiftung als Sponsor oder Zustifter unterstützen möchten, werden auf Wunsch mit Namen/Firmenlogo auf der Internetpräsenz veröffentlicht und die Preisträger werden mit ihren Arbeiten auf der Seite präsentiert.

www.stiftung-ingkn.de